Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.

Logo Bundesverband Möbelspedition und Logistik Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. vertritt als Gewerbevertretung die Interessen der Deutschen Möbelspediteure auf allen Ebenen. Zu den Mitgliedsunternehmen zählen Umzugsspediteure, Handelsmöbelspediteure, Kunstspediteure sowie Spediteure von EDV und Medizintechnik. Die in der AMÖ organisierten Möbelspediteure haben sich einem hohen Qualitätsniveau verpflichtet und als äußeres Zeichen das AMÖ-Zertifikat erhalten. Sie wurden hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Berufszugangsbestimmungen – Fachkunde, Leistungsfähigkeit und persönliche Zuverlässigkeit – behördlich überprüft. Zusätzlich haben sich die zertifizierten Unternehmen verpflichtet, nach einem Verhaltenskodex zu arbeiten, der dem Sicherheitsbedürfnis der Umziehenden entgegenkommt. Dieser Verhaltenskodex umfasst zehn Punkte:

  1. Nach den Grundsätzen und Regeln eines ordentlichen Kaufmanns zu arbeiten.
  2. Ein übersichtliches und detailliertes Angebot zu erstellen.
  3. Gründlich und umfassend zu beraten und eine Leistungsbeschreibung als Bestandteil des Umzugsvertrages beizufügen.
  4. Ausführlich über Versicherungs- und Haftungsbestimmungen zu informieren.
  5. Mit seriösen Versicherern zusammenzuarbeiten.
  6. Als Umzugsberater, Transportleiter und Packer sowie für vereinbarte Handwerkerleistungen Fachpersonal einzusetzen.
  7. Umweltverträgliche Verpackungsmaterialien zu benutzen. Fahrzeuge zu verwenden, die für die Beförderung von Möbeln besonders eingerichtet und ausgerüstet sind und dem derzeitigen Sicherheitsstandard entsprechen.
  8. Geeignete und sichere Möbellager und Standplätze für die Fahrzeuge vorzuhalten.
  9. Korrekte, nachprüfbare Abrechnungen zu erstellen.
  10. Bei Meinungsverschiedenheiten mit dem Kunden dem Spruch der Einigungsstelle der AMÖ zu folgen.

Achten Sie auf das AMÖ-Zeichen mit dem Känguru, dann ist Ihr Umzug in guten Händen!